Schnee im Winter? Nicht mit der Erderwärmung

Früher und so. Damit will ich nicht anfangen. Die Erinnerung verklärt im Zweifelsfall ja viele Sachen und wer weiß schon, ob damals wirklich jedes Jahr Schnee lag. Man hat halt nur die Erinnerung an jene Jahre, wo Weihnachten wirklich weiß und wo man draußen in den Weihnachts- und Winterferien mit dem Schlitten unterwegs war.

Aber weg von der psychologischen erklärbaren Verklärung der Vergangenheit hin zur heutigen Zeit. Letztes Jahr war ja schon ein recht milder Winter.

Dieser Winter? Am Arsch. Im November, Dezember, Januar und Februar allenfalls mal ein Tag, wo etwas Schnee gefallen ist. Im März, also nach dem Winter, blieb der Schnee dann zum ersten Mal einen Vormittag lang liegen, bevor er sich schon zum Mittag hin in Matsch verwandelte – und Mitte März, der Wahnsinn, gab es dann den tatsächlichen Wintereinbruch.

Ein Winter nach dem Winter. Gut, wenn es nach mir ginge könnte ich auf Schnee auch ganz verzichten Kälte und heizen, beides kacke. Spricht aber trotzdem Bände so in Bezug auf unser Klima denke ich.

LG

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Leben und Politik, Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s