Deutsche kann man nicht beleidigen

Da spricht einer von den Deutschen als wahlweise Hundeclan oder Köterrasse – und das Verfahren wird eingestellt. Der Paragraph zur Volksverhetzung sagt aber doch, dass nicht nur religiöse oder ethnische Gruppen oder Teile der Bevölkerung, sondern auch nationale Gruppe insgesamt beleidigt werden kann: Wer dagegen zu Hass aufstachelt, wird bestraft?

Halt nicht. In Ordnung. Was sind schon die Deutschen. Ich verstehe das einfach nicht.

Demgegenüber ist der Aufschrei groß, dass mal wieder ein AfD-Politiker von Kameltreibern und Kümmelhändlern sprach. Der erste Fall ist nicht wirklich durch die Medien gegangen, der zweite wird dagegen rauf und runter thematisiert.

Mag sein, dass auch die Sache mit den Kümmel-Kameltreibern straffrei bleibt. Unsinnig und unnötig ist beides. Mich stört hieran aber vor allem diese Doppelmoral, nach der man den Krauts eben alles vorwerfen kann und sich als Kraut auch alles vorwerfen lassen muss, aber sobald man mal eine Art, nennen wir es, Widerwort gibt, dann fühlen sich die Leute aus einem Kulturkreis sogenannter „Ehre“ immer gleich massiv auf den Schlips getreten und drohen mit Vergeltungen für ihre „Ehre“ oder erheben sich über unsere Nazi-Methoden hier.

Fun-Fact: Wenn die Deutschen Hunde sind, dann sind Deutsch-Türken Promenadenmischungen! Oh man… nicht nur die Leute spielen verrückt, auch unser Rechtssystem.

LG

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Leben und Politik, Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Deutsche kann man nicht beleidigen

  1. Finsh schreibt:

    Die medialen Ungleich-Behandlung der beiden Fälle stinkt zum Himmel. Ich frage mich immer, hat unser Land nicht andere wichtigere Probleme über die man berichten kann, als dass Pups Furz beleidigt hat?
    Qualitätsjournalismus nach Vorbild von BUNTE…………

  2. Reefa schreibt:

    Das liegt an der Millennial-Generation. Die kriegen nichts geschissen, also müssen sie sich an Kleinigkeiten und Belanglosigkeiten aufhängen. Aber dazu lasse ich mich in einem eigenen Artikel noch aus.

    Die realen Probleme? Werden ausgeklammert. Sieht man ja jetzt wunderbar an der Sache mit der angeführten Genderei von der Nationalhymne. Unterdrückung von Mädchen? Steigende Straftaten sexueller Hinsicht gegen Frauen? Am Arsch! Gender-Wahnsinn der Nationalhymne ist wichtiger! Auch dazu lasse ich mich noch in einem späteren Artikel aus.

    LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s