Vergleich

Coverstory #114, Betatests: zu Starcraft II sind gestartet. Ich mag einen Key haben.

Dort geklaut, wo es ohnehin schon in alle Richtungen verbreitet wurde – und das lege ich mal in 10 Punkten auf (teilweise) Aion und WoW:

Klassen: hat WoW eindeutig mehr Auswahl, wie ich finde, denn auch die spätere Spezialisation einer Aion-Klasse hält da nicht mit. Man könnte zwar nörgeln, dass es im Vergleich zu einem Warcraft 3 immer noch verhältnismäßig wenig Auswahl ist, aber das tut dem Vergleich keinen Abbruch. 1:0 dahingehend (und 0,5, wenn ich WoW alleine betrachte).

Klassenentwicklung: ist bei beiden Spielen eine Niete. Bei dem Einen kann ich mich spezialisiern, bei dem Anderen 100x am Tag umskillen. RP war da nicht ersichtlich und wenn, dann nur von den Spielern gemacht. Vom angekündigten Pfad der Titanen im nächsten Addon halte ich diesbezüglich auch nicht sehr viel. 1:0 immer noch.

Leveln: geht in WoW immer mehr zurück, da das Spiel extrem auf den (nicht vorhandenen) Endcontent ausgelegt ist, was immer mehr Leute dazu verleitet, sich einen Twink nach dem anderen hochzuziehen – die sich dann meist nicht mal von den Mains unterscheiden. Einheitsbrei. In Aion habe ich den Endcontent nicht mitbekommen, muss aber sagen, dass es sich verhälnismäßig mühsam gelevelt hat. Für mich level ich eigentlich ganz gerne, solange es sich weder derbe hinzieht, noch man an einem Tag alle Level schafft. 1:0 weiterhin, da es meiner Ansicht nach in WoW mittlerweile zu schnell geht und in Aion zu langsam.

Quests und Questtiefe: liegt WoW eindeutig vorn, was auch in Zusammenhang mit dem Leveln und der Definierung von Aion über PvP steht. Zwar hat die Mehrzahl der Quests aus WoW nun auch kaum einen Unterhaltungswert, aber dort ist eindeutig mehr Humor und eben doch gelegentlich ein Korn im Staub zu finden. 2:0.

Aussehen: da punktet eindeutig Aion bei mir. Ich steh auf diesen Asia-Mist. WoW wirkt zwar ganz ansehlich, hat aber für die doch lausige Grafik eine zu schlechte Spielbarkeit und erschwerend kommt da noch der Rüstungs-Einheitsbrei dazu, welcher sich mit den je drei unterschiedlichen T-Sets und dem Rest, der eigentlich auch gleich aussieht, gebildet hat. 2:1.

Spielbarkeit: punktet unter Vorbehalt auch Aion, da ich den Endcontent nicht beurteilen kann. WoW ist dahingehend einfach zu lagbehaftet. 2:2.

Addons: ohne geht in WoW wohl gar nichts mehr und in Aion gibt es erst gar keine. Noch nicht jedenfalls, was sich nach einer letzten Meldung aber vielleicht ändern könnte. Bis dahin heißt es 3:2 (wobei WoW alleine auch hier nur einen halben Punkt erhält, da die von Blizzard gestellten Tools eigentlich nur schlecht nutzen kann).

Endcontent: lässt ich schlecht vergleichen, wenn man es nicht gesehen hat. Sollte ich mich auf Quellen berufen, würde ich Aion äußerst negativ bewerten müssen, was zu einem 4:2 führt (bei WoW alleine gibt es einen halben Punkt, da durch das immer schnellere Equip, weniger Aufwand für alles einfach außer den Raids kaum etwas übrig bleibt.

Abwechslung: Aion wurde irgendwann trist, WoW auch. Letzteres bedingt durch die Unzahl an Änderungen. PvP Equip ist eher unnütz im PvP (sieht man von der feralschen Vernachlässigung mal ab) und umgekehrt ist es ähnlich, wobei den Spielern jeweils nur eine Sparte bleibt. Farmen braucht man kaum noch, weil es alles im Überfluss gibt, mit den Instanzen ist es ähnlich (ich mache meine Hero-Daily am Tag in der Hoffnung in den Oculus zu kommen, nicht mal für die Frostmarken, die sind dann auch nur ein Vorwand) und Tagesquests kann man sich auch sparen, wenn man seine Berufe zu nutzen weiß. Deswegen geier ich ja auch immer auf „neue“ Bosse, weil die für mich die Abwechslung darstellen und ich dort was neues sehen kann. 4:2 (aber einen halben für WoW alleine).

Inhalte: hat WoW gesamt gesehen die besseren, da ich alleine, oder in Gruppen / Gilden etwas erreichen kann. Raidbündnisse gibt es (sicher nicht nur auf Aman’Thul) zu Hauf, Gilden auch und wem das zu viel ist, der kann sich durch die Mehrzahl der 10er auch mit Randoms schlagen, oder gleich ins PvP / die Arena verziehen. Aion trifft da wie so viele nur auf ein paar Randgruppen, was zum 5:2 (und einem Punkt für WoW) führt.

Gesamt gesehen kommen beide Spiele nicht gut bei mir weg, wie mir scheint. 5:2 gegen Aion und 4:10 für WoW alleine, nunja, warum spiele ich’s trotzdem? Hat eben mehr Punkte als anderes (macht auch entsprechend mehr Spaß in den Belangen), auch wenn die hier keinen direkten Punkt von mir erhalten haben, da ich es eher allgemein erfasst habe.

LG

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Aion, Andere Spiele, Sonstiges, World of Warcraft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Vergleich

  1. nomadenseele schreibt:

    -ich mache meine Hero-Daily am Tag in der Hoffnung in den Oculus zu kommen

    Immerhin kommst du mal rein 😦 – die Ini macht mir im Augenblick am meisten Spaß, außerdem gibt es noch Steine und (für Elfie) Leder und Pelze.

  2. Reefa schreibt:

    Wechsel mal auf Tank. Sind die Leute, die am ehesten in besagter Instanz (oder z.B. auch in den HdR) abspringen, was zur Folge hat, dass ich die recht oft sehe.

    LG

  3. nomadenseele schreibt:

    Sollte Alluwen wachsen gerne; wenn Noma tankt geht das nie lange gut 😉 .

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s